Osteopathisch und / oder cranio-sakral

Sie möchten ihr Tier osteopathisch und/oder cranio-sakral behandeln lassen?

Die Craniosacrale Osteopathie wurde von Dr. William Garner Sutherland als Teil der Osteopathie entwickelt. Die Osteopathie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt und hat sich in den letzten 20 Jahren als ganzheitliche Therapieform etabliert.

Die Osteopathie berücksichtigt die verschiedenen Bewegungen im Körper, die sich gegenseitig überlagern und auch das höchst komplexe Zusammenspiel der einzelnen Strukturen, wie Knochen, Muskel, Nerven oder Organe.

Durch empfindliches Abtasten erfühlt der Osteopath den cranio-sacralen Rhythmus, CRI aus dem englischen „cranial rhythmic impulse“.

Erklärt wird dies mit den Bewegungen der Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit, die schubweise in den Hirnkammern produziert wird.

Bitte geben Sie mir Informationen zu Ihrem Pferd/Hund:

Rasse, Alter, Geschlecht,..

Warum haben Sie das Pferd/Hund gekauft? Was erwarten Sie vom Tier?

Welche Ziele haben Sie?

Seit wann bestehen die Probleme?

Welche Vorerkrankungen (Kolik, OP, Lahmheiten, ...), sind bekannt?

Bisherige tierärztliche Diagnosen, Zahnbehandlungen.

Welche Befunde liegen vor, Röntgenbilder, Blutwerte?

Wurde Ihr Tier bereits alternativ therapiert, mit welchen Methoden?

Wenn Sie mehr wissen wollen… 

 

Rufen Sie einfach an oder schicken Sie eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s