Möglichkeiten von Osteopathie und Physiotherapie

Osteopathie ist keine neue Behandlungsmethode, sie wurde von dem Amerikaner Andrew Taylor Still entwickelt.

Sie sollte nur von zertifizierten, qualifizierten Therapeuten durchgeführt werden um Verletzungen und eine dauerhafte Schädigung zu vermeiden.

Osteopathie beruht auf der genauen Diagnostik von Funktionsstörung und der gezielten schmerzfreien  Therapie durch weiche Handgriffe.

Der Schwerpunkt der Osteopathie liegt in der Verbesserung der Mobilität von verschiedenen Strukturen wie Gelenke, Muskeln, Faszien, Nerven, Bindegewebe.... und kann eingesetzt werden bei:

Orthopädie: Bandscheibenproblemen, Wirbelblockaden, Nackenproblemen, Gelenkschmerzen, 
Folgen von Unfallverletzungen, chronischen Verspannungen

Chirurgie: Nachbehandlung von Bandscheibenoperationen, Sehnenverletzungen, Muskelfaserrissen

Innere Medizin: Verdauungsbeschwerden, Herz-Kreislaufbeschwerden Atemwegserkrankungen Allergien

Dermatologie: Ekzeme, Ausschläge

Kiefer- und Zahnheilkunde: Kieferfehlstellungen, Kiefergelenksprobleme, begleitend bei kieferorthopädischen Behandlungen

Neurologie: Schwindel, Headschaking, Ataxien, Parästhesien (Missempfindungen)

Gynäkologie: Rosse-Hitze Beschwerden, Trächtigkeitsprobleme

Osteopathie für Pferd und Hund

 

Rufen Sie einfach an oder schicken Sie eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s